Heiraten

Witten: Trauungen sind wieder mit bis zu 20 Personen möglich

Wer im Haus Hohenstein in Witten heiratet, kann dies nun wieder mit bis zu 20 Personen tun.

Wer im Haus Hohenstein in Witten heiratet, kann dies nun wieder mit bis zu 20 Personen tun.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Witten.  Hochzeiten sind in Witten wieder mit bis zu 20 Personen möglich. Wie viele Gäste genau kommen können, hängt aber vom jeweiligen Trauort ab.

In Witten sind wieder Trauungen mit bis zu 20 Personen möglich – je nachdem, wo sich das Paar das Jawort gibt. Denn je nach Größe der Räumlichkeiten könnten nun unterschiedlich viele Personen an Eheschließungen teilnehmen, teilt das Standesamt mit.

Paare können das bei der Wahl ihres bevorzugten Trauungsortes berücksichtigen. Im Haus Hohenstein sind – inklusive Brautpaar und Trauzeugen – maximal 20 Personen zugelassen, im Haus Herbede 18, auf Schloss Steinhausen 16 und im Haus Witten 14. Das Standesamt weist darauf hin, dass wegen der geltenden Corona-Verordnungen weiterhin kein Sektempfang nach der Trauung möglich ist.

Wegen Kontaktsperre gab es zunächst nur Hochzeit zu zweit

Wegen der Kontaktsperre durften zunächst bis einschließlich 18. April alle Trauungen nur „unter vier Augen“ stattfinden. Dennoch machten nur wenige Paare in Witten einen Rückzieher. Ihren Trautermin buchen die meisten Brautpaare – auch schon vor Corona – sowieso nur noch online.

Mehr Nachrichten aus Witten lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben