Polizei

Witten: Unfall mit Trunkenheit, Flucht und Verletzten

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Witten.  Nachdem er auf der Almstraße einen Unfall gebaut hatte, flüchtete ein 44-Jähriger in Witten. Zeugen hielten ihn fest, er prügelte auf sie ein.

Einen Verkehrsunfall mit mehreren leicht verletzten Personen hat es am Samstagnachmittag (15.2., 17.30 Uhr) auf der Almstraße in Witten gegeben. Gegen den Unfallverursacher – ein polizeibekannter 44-Jähriger mit 2,4 Promille im Blut – stellte die Polizei anschließend eine umfangreiche Strafanzeige.

Der 44-jährige Wittener fuhr in einem mit insgesamt vier Personen besetzten Wagen die Almstraße in Fahrtrichtung Sandstraße. In der Rechtskurve geriet er nach links in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Wagen einer Frau aus Witten (59). An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Gesamthöhe von etwa 8.000 Euro.

Der offenbar betrunken Mann verließ nach dem Crash aber das Fahrzeug und rannte in Richtung Dompfaffweg davon. Zeugen verfolgten den Flüchtigen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte fest. Dieser schlug während der Rangelei einem 47-jährigen Mann aus Witten mit der Faust gegen den Kopf und verletzte ihn leicht.

Die 59-Jährige und ihre 24-jährige Wittener Beifahrerin wurden bei der Kollision leicht verletzt. Beide Frauen konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Im Pkw des Unfallfahrers wurde ein 34-jähriger Wittener sowie eine 39-jährige Wittenerin leicht verletzt und vor Ort ebenfalls ärztlich versorgt. Die sich auch im Pkw befindliche Fahrzeughalterin (39, Witten) blieb unverletzt.

Die Wittener Polizei bittet unter 0234/909-5206 um weitere Hinweise.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben