Termine in Wittgenstein

Blutspende, Absage JHV, Zoomtreffen, Clever,

Die wichtigsten Termine in Wittgenstein

Die wichtigsten Termine in Wittgenstein

Foto: Aleksandra Pikalova / Shutterstock / Aleksandra Pikalova

Wittgenstein  DRK-Blutspende in Feudingen, Chor Einigkeit sagt JHV ab, Zoomtreffen mit Hannah Malka, „Clever – Elternberatung!“

Blutspende in Feudingen

Am Freitag, 22. Januar, findet wieder der DRK Blutspendetermin in Feudingen in der Volkshalle, Auf den Weiherhöfen, von 16.30 bis 20 Uhr statt. Dieser Termin läuft wieder mit einer vorherigen Reservierung der Wunschspendezeit unter: terminreservierung.blutspendedienst-west.de, der kostenlosen DRK Blutspende App oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 11 949 11 . Bei diesem Termin stehen noch bis 19:45 Uhr ausreichend Plätze zur Verfügung. Auf den Blutspendeterminen werden die Corona-Schutzmaßnahem weiterhin umgesetzt, um eine bestmögliche Blutspende zu gewährleisten. Durch die Reservierung der Wunschspendezeit werden weiterhin lange Warteschlangen und Ansammlungen von Gruppen verhindert, um somit jedem Spender eine schnelle Blutspende zu ermöglichen.

Absage JHV des Chores Einigkeit Wingeshausen

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den geltenden Beschränkungen muss die für Sonntag, 7. Februar, geplante Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Einigkeit Wingeshausen abgesagt werden. Leider werden auch die Proben des Chores bis auf weiteres ausfallen. Neue Termine werden rechtzeitig vom Chorvorstand bekanntgegeben.

Zoomtreffen mit der Holocaust-Überlebenden Hannah Malka

Für den internationalen Holocaustgedenktag am Mittwoch, 27. Januar 2021, haben die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland, der Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein und der Partnerkreis Emek Hefer in Israel eine Gemeinschaftsaktion geplant. Per Zoom wird ab 19 Uhr ein Zeitzeugengespräch mit der Holocaustüberlebenden Hannah Malka stattfinden. Interessierte können sich per Mail an cjz.siegen@t-online.de wenden und sich anmelden.

Clever-Elternberatung

„Clever – Elternberatung“ ist eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe des Kreisjugendamtes. An unterschiedlichen Orten im Kreisgebiet werden Informationsveranstaltungen zu Fragen rund um die Entwicklung von kleinen Kindern angeboten. In Corona-Zeiten hat das Team der Frühen Hilfen des Jugendamtes die Reihe modernisiert und bietet sie jetzt erstmals online an. Auftakt ist am Donnerstag, 25. Februar 2021. Dann wird es von 20 bis 21 Uhr um das Thema „Tragen – wird das Kind dadurch verwöhnt?“ gehen. Immer wieder werden Eltern mit der Frage konfrontiert, ob es Nachteile für die Entwicklung eines Kindes hat, wenn es häufig getragen wird? Das führt zu Verunsicherungen. Julia Nickmann, erfahrene Trageberaterin aus Freudenberg, sieht das anders. Als Expertin wird sie bei der Veranstaltung von den Vorteilen des Tragens berichten. Nach ihren Ausführungen steht sie für einen Austausch mit den teilnehmenden Eltern zur Verfügung. Interessierte können sich formlos per E-Mail an die Adresse fruehe-hilfen@siegen-wittgenstein.de anmelden. Weitere Informationen und einen Zugangs-Link erhalten sie dann mit der Teilnahmebestätigung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben