Bahnhofsplatte Duisburg

Die Duisburger Bahnhofsplatte ist der Betondeckel des Mercatortunnels, durch den die Autobahn 59 verläuft. Die Gestaltung hat sich seit Ende 2010 mehrfach verzögert.

Die Duisburger Bahnhofsplatte ist eine etwa 3000 qm große Freifläche vor dem Hauptbahnhof Duisburg. Die Betonplatte ist der Deckel des Mercatortunnels, durch den die Autobahn 59 führt. Die ausgebaute A 59 wurde im Herbst 2010 mit der Bahnhofsplatte abgedeckt. „Die Platte wird Ende 2010 fertig sein“, sagte Ende 2008 Ralf Oehmke, Chef der Innenstadt-Entwicklungsgesellschaft (IDE). Seither verzögerte sich die Gestaltung des zentralen Platzes zum Ärger vieler Duisburger mehrfach aus finanziellen, politischen und bürokratischen Gründen. Eine der Platten-Pannen: Die auf dem Bahnhofsplatz geplanten Themeninseln waren teurer als die geplanten drei Millionen Euro. Duisburgs neuer Oberbürgermeister Sören Link (SPD) will die Bürger an der Gestaltung beteiligen. Vor 2014 wird die Bahnhofsplatte wohl nicht fertig.

Verwandte Themen