Universität Duisburg-Essen ist die jüngste Uni in NRW

2003 fusionierten die Hochschulen in Duisburg und Essen zur Universität Duisburg-Essen. Nachrichten, Berichte und Hintergründe.

Die Universität Duisburg-Essen (Uni DUE) liegt zwischen Rhein und Ruhr inmitten der dichtesten Hochschullandschaft Europas. Im Jahr 2003 entstand sie durch die Fusion der Gesamthochschulen Duisburg und Essen. Damit ist sie die jüngste Hochschule in NRW und gehört mit 34.000 Studierenden zu den zehn größten Hochschulen Deutschlands. Ihre fünf Profilschwerpunkte sind Nanowissenschaften, Biomedizinische Wissenschaften, Urbane Systeme, Empirische Bildungsforschung sowie Wandel von Gegenwartsgesellschaften. Alljährlich vergibt sie die Mercator-Professur. Im Jahr 2011 geht sie an den Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio.

Verwandte Themen