Studie: Meeresspiegel steigt auch ohne stärkeren Klimawandel

Studie: Meeresspiegel steigt auch ohne stärkeren Klimawandel
Do, 17.09.2020, 15.02 Uhr

Schmelzende Eismassen auf Grönland und in der Antarktis könnten den weltweiten Meeresspiegel nach Modellrechnungen von Forschern um bis zu 39 Zentimeter steigen lassen. Das ergibt sich aus Berechnungen von 14 Forschergruppen, die eine gleich bleibende Erderwärmung zugrunde legen. FILE IMAGES of Greenland's ice capsN°1JP0OSN°1WK8DU

Beschreibung anzeigen

Schmelzende Eismassen auf Grönland und in der Antarktis könnten den weltweiten Meeresspiegel nach Modellrechnungen von Forschern um bis zu 39 Zentimeter steigen lassen. Das ergibt sich aus Berechnungen von 14 Forschergruppen, die eine gleich bleibende Erderwärmung zugrunde legen. FILE IMAGES of Greenland's ice capsN°1JP0OSN°1WK8DU

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Lokal Videos