Eishockey-Regionalliga

Erzrivale war chancenlos

Foto: WAZ-Fotopool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor 3700 Zuschauern feierte der EVD einen 8:2-Kantersieg über die Moskitos Essen. Der erste Platz nach Ende der Vorrunde ist damit praktisch sicher.

Der Besuch war erstklassig, das Ergebnis passte auch, die Stimmung konnte demzufolge nur noch blendend sein: Das war ein rundum gelungener Freitagabend für den Eishockey-Regionalligisten EV Duisburg. Mit dem 8:2-Sieg im Derby gegen die Moskitos Essen vor 3700 Zuschauern stehen die Füchse praktisch als Tabellenerster nach der Vorrunde fest. Noch mehr als das dürfte die Fans der überaus souveräne Sieg gegen den Erzrivalen gefreut haben.

Fünf Minuten lang konnten die Gäste das Geschehen vor imposanter Kulisse ausgeglichen gestalten – dann übernahm der EVD jedoch mit Macht das Kommando. Dem Panek-Team spielte es dabei eindeutig in die Karten, dass Gästecoach Uli Egen auf eine eher defensive Taktik setzte; so erspielten sich die Füchse mit viel Druck immer wieder gute Chancen. Udo Schafranski und Nils Liesegang, dessen Treffer zum 2:0 der schwache Essener Keeper Torsten Schmitt begünstigte, sorgten zur ersten Drittelpause für klare Verhältnisse.

Nach Wiederbeginn erhöhte Schahab Aminikia auf 3:0, doch das erste Essener Tor durch Pierre Schulz gab den Gästen kurzzeitig Auftrieb. Mit dem 4:1 durch Janne Kujala waren aber bei den Moskitos nur noch hängende Köpfe zu sehen; 42 Sekunden später besorgte Shannon McNevan die Vorentscheidung.

Auch das 2:5 durch Benedikt Kaster machte die Sache nicht mehr spannend. Schafranski und Kujala per Doppelschlag schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe und sorgten bei ihrem Anhang für den wohl schönsten Abend in dieser Saison.

Tore: 1:0 Schafranski (8.), 2:0 Liesegang (14.), 3:0 Aminikia (24.), 3:1 Schulz (31.), 4:1 Kujala (35.), 5:1 McNevan (36.), 5:2 Kastner (42.), 6:2 Schafranski (46.), 7:2 Kujala (51.), 8:2 Kujala (58.). Strafen: Duisburg 18 + 10 (Hrstka), Essen 10.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben