Tischtennis

Der TTV Rees-Groin will mit Siegen auf die Kirmes

Jšrn Franken vom TTV Rees-Groin, am Samstag den 09.09.2017, beim Tischtennis NRW-Liga Spiel zwischen dem TTV Rees Groin und dem MTG Horst in Rees. Foto: Thorsten Lindekamp / FUNKE Foto Services

Foto: Thorsten Lindekamp

Jšrn Franken vom TTV Rees-Groin, am Samstag den 09.09.2017, beim Tischtennis NRW-Liga Spiel zwischen dem TTV Rees Groin und dem MTG Horst in Rees. Foto: Thorsten Lindekamp / FUNKE Foto Services Foto: Thorsten Lindekamp

Rees.   Das NRW-Liga-Team reist am Samstag zum TTC Herne-Vöde. In der Landesliga empfängt die Zweitvertretung um 18.30 Uhr den BV DJK Kellen.

Erst die zweite Partie in dieser NRW-Liga-Saison absolviert die erste Herrenmannschaft des TTV Rees-Groin am Samstag um 18.30 Uhr beim TTC Herne-Vöde. „Wir werden weiter versuchen, in den Rhythmus zu kommen“, hofft Jörn Franken mit seinem Team an den Auftakterfolg gegen die MTG Horst anknüpfen zu können. Tobias Feldmann und Christian Schepers waren zuletzt krankheitsbedingt ein wenig angeschlagen, sollten aber morgen antreten können.

In der vergangenen Saison erreichten die Reeser in Herne ein 8:8-Remis und gewannen dann das Rückspiel deutlich. Die Herner haben zur aktuellen Spielzeit ihre Nummer eins Marcel Kautz verloren, aber mit Christoph Haacke einen guten Zugang an Position drei erhalten. Der Gegner aus dem Ruhrgebiet gewann das erste Spiel überraschend klar mit 9:1 gegen den PSV Oberhausen und verlor anschließend mit 2:9 gegen TuS Rheinberg. „Das wird sicher nicht ganz einfach, wir wollen aber auf jeden Fall gewinnen, um danach gut gelaunt auf die Reeser Kirmes gehen zu können“, sagt Franken.

Zwei Jungen-Kreismeister im Team

Ein Kuriosum gibt es bei der zweiten Reeser Herrenmannschaft, die momentan gleich zwei amtierende Jungen-Kreismeister in ihren Reihen hat. So gewann wie berichtet Robin Tepasse die Jungen-Konkurrenz im Tischtenniskreis Niederrhein. Da der zweite Neuzugang, Henri Schmidt, im Nachwuchsbereich derzeit auch noch für den TV Borken an die Tische geht, startete er im Kreis Westmünsterland und holte dort ebenfalls den Titel.

Am Samstag ab 18.30 Uhr wollen die beiden Youngster nun auch wieder mit ihrer Landesliga-Mannschaft zurück in die Erfolgsspur, nachdem es zuletzt eine 4:9-Niederlage beim Titelaspiranten VfL Ramsdorf gegeben hatte. So gelten die Reeser eigentlich auch als Favorit in der Partie gegen das Schlusslicht BV DJK Kellen. Allerdings fehlen mit Benedikt Tenbrink, Daniel Frentrup und Marcel Dahmen urlaubsbedingt gleich drei Akteure. Dafür werden Ingo Schraven, Dimitrij Maruschtschak und Pascal Willer zum Einsatz kommen. Die Gastgeber hoffen, dennoch einen Sieg landen zu können.

Die Gäste müssen im Vergleich zur Vorsaison ohne ihren überragenden Spitzenspieler Christian Schlesinger auskommen und haben die ersten beiden Begegnungen verloren.

Ebenfalls zu einem Duell zwischen Rees und dem BV DJK Kellen kommt es in der Bezirksklasse. Am Sonntag um 10 Uhr erwartet die Drittvertretung des TTV die zweite Mannschaft aus dem Klever Stadtteil.

In der Damen-Bezirksliga dürften die Rollen am morgigen Samstag ab 18.30 Uhr klar verteilt sein. Die Reeser Erstvertretung tritt als Tabellenführer beim Schlusslicht DJK Rhenania Kleve III an.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik