Leichtathletik

Halderner Volkslauf wird in diesem Jahr virtuell

Lesedauer: 3 Minuten
Der Halderner Volkslauf wird in diesem Jahr nur virtuell und mit Abstand stattfinden.

Der Halderner Volkslauf wird in diesem Jahr nur virtuell und mit Abstand stattfinden.

Foto: SV Haldern

Haldern.  Der Lauftreff muss das für den 27. Juni geplante Event absagen. Es soll aber zumindest eine Alternative möglichst auf der Originalstrecke geben.

Auch der SV Haldern musste jetzt die Notbremse ziehen. Am 27. Juni dieses Jahres sollte eigentlich die schon im vergangenen Jahr ausgefallene 18. Auflage des Volkslaufes rund ums Reeser Meer gestartet werden.

Dass die Veranstaltung coronabedingt erneut kein ungetrübtes Volksfest sein würde, war dem Organisationsteam um Mike Hockert schon lange klar. Die Organisatoren hofften zu Beginn des Jahres dennoch auf eine modifizierte Durchführung. „Es gab Überlegungen, die Teilnehmerzahl und die angebotenen Strecken zu beschränken oder jeweils kleine Gruppen zeitversetzt starten zu lassen. Auch über eine Hybridform wurde nachgedacht, bei der einige real laufen und einige virtuell“, erläutert Organisator Mike Hockert.

Doch angesichts der aktuellen Entwicklungen mit bekanntlich wieder steigenden Infektionszahlen wurden im Lindendorf inzwischen alle Planungen für eine reale Durchführung des Volkslaufes aufgegeben. „Eine Austragung ist aktuell nicht denkbar“, sagt Mike Hockert durchaus resigniert. „Und falls bis dahin doch noch etwas möglich sein wird, kann das nach Feierabend nicht in wenigen Wochen organisiert werden. Um den Volkslauf aber nicht ganz ausfallen zu lassen, wollen wir ihn nun zumindest virtuell stattfinden lassen“.

Beratung über die Strecken

Derzeit wird beim Halderner Lauftreff überlegt, welche Strecken angeboten werden sollen und in welchem Zeitraum diese gelaufen werden können. Vielen Teilnehmern soll die Möglichkeit geboten werden, den imaginären Volkslauf auf den Originalstrecken zu absolvieren. „Wir erarbeiten gerade ein Konzept sowie eine neue Ausschreibung und etwa ab der dritten Mai-Woche sollen Anmeldungen dann technisch möglich sein“, erklärt Hockert.

Inzwischen gestartet ist der jährliche Laufkurs, den der Lauftreff des SV Haldern traditionell für Anfänger und Wiedereinsteiger veranstaltet.

Laufkurs ist gestartet

Wie schon im Vorjahr erfolgt bei diesem Kurs die Informationsversorgung und die Betreuung der Teilnehmer virtuell, indem man sich digital über die sozialen Netzwerke austauscht. 14 Teilnehmer haben sich aktuell gefunden, um – Zitat eines Teilnehmers – auf die alten Tage etwas für die Gesundheit und gegen die Schwerkraft zu tun. „Wir vermuten sogar noch eine Dunkelziffer“, sagt Willi Alders vom Halderner Lauftreff. „Denn einige Läufer werden sich direkt über das Internet die Laufpläne herunterladen und den Kurs ohne unsere direkte Betreuung absolvieren“.

Einstieg ist noch möglich

Es sei auch noch möglich, in diesen Kurs einzusteigen, so Alders. Interessenten brauchen nur eine Email an die Adresse laufstart@ t-online.de zu schicken. Dann erhalten die Teilnehmer die Kontaktdaten, um sich in den sozialen Medien anzumelden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.halderner-volkslauf.de unter „Laufanfängerkurs“ und auf Facebook unter @svhaldernlauftreff.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich Rees Isselburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben