Frauenfußball

Neue Aufgabe in der Bundesliga

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Emmerich. Auf dem offiziellen Mannschaftsfoto taucht sie bereits auf. Philine von Bargen trägt künftig blau statt grün. Die 19-Jährige wechselt nach zwei Jahren beim Niederrheinligisten SV Rees zum Bundesligisten SG Essen-Schönebeck.

Dort wird die Emmericherin Teamkameradin der Reeserin Vanessa Martini, mit der sie nun auch ge-meinsam ins Ruhrgebiet fährt.

Den Bundesliga-Auftakt beim SC Bad Neuenahr (3:4) verpasste Philine von Bargen zwar, da die Spielberechtigung noch nicht vorlag, sie hofft aber, dass es mit dieser bis zum Revierderby gegen den FCR Duisburg am zweiten Spieltag klappen wird und sie dann auch zum Kader gehört.

Ihre ersten Einsätze für den Bundesligisten hatte die Gymnasiastin beim „Final Four“ der Sommerliga in Herford sowie beim „Rhein-Ruhr-Cup“ in Rees. Dabei konnte sie Trainer Markus Högner überzeugen, so dass dieser sich für eine Verpflichtung stark machte.

Gemeinsam mit
Vanessa Martini

Im 4-2-3-1-System des neuen Übungsleiters soll sie jedoch nicht wie bisher bei der Emmericher Eintracht und beim SV Rees als offensive Flügelspielerin agieren, sondern auf der „Sechs“ vor der Abwehr. Eine Position, mit der sich die talentierte Emmericherin auf jeden Fall anfreunden kann. „Das ist eine tolle Aufgabe mit viel Verantwortung“, sagt die 19-Jährige, der allerdings auch bewusst ist, dass sie noch hart an sich arbeiten muss, im taktischen Bereich genauso wie an der Athletik und Kondition. Sollte sich von Bargen etablieren, könnte sie künftig vielleicht im defensiven Mittelfeld die Partnerin von Vanessa Martini werden, die bereits eine feste Größe in der Essener Elf ist.

„Vermittelt“ zum Bundesligisten hat Philine von Bargen übrigens ihr Sportlehrer Tim Nebelung, der neben seiner Tätigkeit am Willibrord-Gymnasium auch als Spielerberater aktiv ist.

An der Emmericher Schule will die 19-Jährige im kommenden Jahr neben fast täglichem Training und Spielen mit oft aufwändigen Auswärtsfahrten unter anderem bis nach Potsdam oder München, auch ihr Abitur absolvieren. „Ich hoffe, dass sich das alles vereinbaren lässt“, warten auf Philine von Bargen intensive Monate.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben