Tischtennis

Simon Jansen wechselt zur neuen Saison zum TTV Rees-Groin

Cedric Görtz und Simon Jansen (re.) sind künftig nicht nur Arbeits- sondern beim TTV Rees-Groin auch Vereinskollegen.

Cedric Görtz und Simon Jansen (re.) sind künftig nicht nur Arbeits- sondern beim TTV Rees-Groin auch Vereinskollegen.

Am Niederrhein.   24-Jähriger von der DJK Kleve schließt sich dem NRW-Ligisten an. Senioren 40-Team spielt am Wochenende um Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Die erste Mannschaft des TTV Rees-Groin wird mit einem Neuzugang in die kommende Saison gehen. Simon Jansen (24) schließt sich dem künftigen NRW-Ligisten an. „Er trainiert schon gut drei Jahre regelmäßig in Rees und wir freuen uns, dass er sich jetzt entschieden hat, auch für uns zu spielen. Gerade da mein Bruder Carsten in der ersten Saisonhälfte wegen eines Auslandsaufenthaltes nicht zur Verfügung stehen wird, ist Simon eine wertvolle Verstärkung. Damit sollten wir jetzt auf jeden Fall gut aufgestellt sein“, sagt TTV-Akteur Jörn Franken, der während der Woche zum zweiten Mal Vater geworden ist und deshalb am vergangenen Sonntag beim finalen Oberliga-Match nicht an die Platten ging.

Keine einfache Entscheidung

„Das war keine einfache Entscheidung. Die DJK ist schließlich mein Heimatverein. Ich wollte jetzt aber einfach die Chance wahrnehmen, in einer engagierten und jungen Mannschaft zu spielen. Wir verstehen uns hervorragend und ich freue mich schon auf die Zeit in Rees“, erklärt Simon Jansen, der in der vergangenen Saison in Kleve auch schon in der NRW-Liga gespielt hat, wo er in der Rückrunde als Nummer drei des abgestiegenen Teams auf eine ausgeglichene Bilanz von 9:9 kam und jetzt einen TTR-Wert von 1892 aufweist – der in der Größenordnung von Sascha Bußhoff und Henri Schmidt liegt.

Die ersten vier Positionen werden in der ersten Reeser Mannschaft weiterhin Cedric Görtz, Carsten Franken, Tobias Feldmann und Jörn Franken einnehmen.

Arbeits- und Teamkollegen

Cedric Görtz, der seine Zusage für eine weitere Saison in Rees vor der letzten Oberliga-Begegnung gegeben hatte, und Simon Jansen sind übrigens auch Arbeitskollegen bei der Klever Firma Colt.

Ein echtes Highlight wartet am Wochenende auf die Senioren 40- Vertretung des TTV Rees-Groin, die in Brackwede um die Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft kämpft.

Routiniers spielen in Brackwede

Am Samstag treffen die Reeser auf die MTG Horst (9 Uhr), den Titelverteidiger Borussia Dortmund (13 Uhr) und den TTC Enger (15 Uhr). Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizieren sich für die Finalspiele, die am Sonntag ausgetragen werden. „Die Auslosung hätte schlimmer, aber auch besser kommen können“, meint Spitzenspieler Wolfgang Gerth: „Es kommt direkt auf das Duell mit Horst an. Gegen Dortmund haben wir wohl keine Chance, Enger sollten wir schlagen können.“

Duell mit Borussia Dortmund

Im Duell mit dem BVB könnten es die Reeser mit zwei Hochkarätern zu tun bekommen. Evgeny Fadeev und Wencheng Qi wurden mit der ersten Herren-Mannschaft der Dortmunder unlängst Vizemeister in der 2. Bundesliga. Beide haben mehr als 2200 Ranglistenpunkte zu Buche stehen. Neben Wolfgang Gerth werden Ingo Schraven und Marcel Dahmen für die TTV-Routiniers antreten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben