Heute steigt in Xanten der City-Lauf

Xanten.   Nun kommt der Endspurt! Heute steigt mit dem Xantener Citylauf das letzte Rennen der Enni-Laufserie 2017. Die Läufer haben eifrig trainiert, um noch einmal ein paar Sekunden herauszukitzeln und den Kampf um die Spitze spannend zu halten. Auch die Freizeitläufer haben bei diesem vierten Event der Enni-Laufserie natürlich noch eine letzte Möglichkeit, ihre Gesamtwertung über eine gute Zeit zu verbessern.

Nun kommt der Endspurt! Heute steigt mit dem Xantener Citylauf das letzte Rennen der Enni-Laufserie 2017. Die Läufer haben eifrig trainiert, um noch einmal ein paar Sekunden herauszukitzeln und den Kampf um die Spitze spannend zu halten. Auch die Freizeitläufer haben bei diesem vierten Event der Enni-Laufserie natürlich noch eine letzte Möglichkeit, ihre Gesamtwertung über eine gute Zeit zu verbessern.

Dabei erwartet die Teilnehmer und Zuschauer in der Römerstadt ein ganz besonderer Lauf: Zum einen führt die Strecke in der Abenddämmerung komplett durch den historischen Ortskern, zum anderen wird es rund um die Läufe auf dem Marktplatz bis in die Nacht hinein ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geben. „Die besondere Atmosphäre dieses Stadtlaufs sollte sich niemand entgehen lassen“, empfiehlt Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer Läufern, die sich noch nicht angemeldet haben, dies am Tag der Veranstaltung nachzuholen.

Die 23. Auflage beginnt heute um 17.30 Uhr mit dem Lauf der Kindergartenkinder. Um 19 Uhr erfolgt auf der Hochstraße der Start für den Jedermannlauf über fünf Kilometer. Der Hauptlauf über die zehn Kilometer beginnt traditionell vor dem Antiquariat Müller in der Klever Straße um 19.45 Uhr. Mittendrin statt nur dabei wird auf dem Marktplatz die Enni als Hauptsponsor und Namensgeber des Laufs sein.

So werden - wenn das Wetter mitspielt - der große Heißluftballon und der kleine Modellballon des Unternehmens starten. Auch die Enni-Sommertour und die Superhelden der Aktion „Bewegen hilft“ sind wieder mit von der Partie. Dabei will auch die Enni den Leiter der Volksbank Niederrhein, Guido Lohmann, bei der Aktion unterstützen.

So bietet sie die Laufserien-Shirts aus dem Vorjahr zum Verkauf an und spendet sämtliche Einnahmen. „Die Serienläufer, die dies noch nicht erledigt haben, können sich im Zielbereich auf dem Marktplatz in Xanten zudem natürlich ihr orangefarbenes Serien-T-Shirt abholen“, sagt Krämer. Neben hochwertigen Sachpreisen winken attraktive Einkaufsrabatte in den Bunert-Laufläden in Moers und Kleve.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben