Licht und Schatten beim Nachwuchs

Am Niederrhein.  Der Kamp-Lintforter Basketball-Nachwuchs lieferte am Wochenende mit zwei klaren Siegen und drei deftigen Pleiten eher ein durchwachsenes Ergebnis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kamp-Lintforter Basketball-Nachwuchs lieferte am Wochenende mit zwei klaren Siegen und drei deftigen Pleiten eher ein durchwachsenes Ergebnis.

U18, SFD ‘75 Düsseldorf-Süd - BG Kamp-Lintfort 34:98. Die U18 der BGL hatte leichtes Spiel. Dank der körperlichen und technischen Überlegenheit siegte das Team mit 64 Punkten Vorsprung.

Merkur Kleve - Xanten Romans 62:27 (31:15 ). Böse erwischte es dagegen die U18 der Xanten Romans. Die Amende-Schützlinge kamen im Auswärtsspiel mit dem Rumpfaufgebot von nur sieben Spielern – inklusive Christian Simon aus der U 16 – mächtig unter die Räder. Nachwuchstalent Nicolai Schäfer machte 80 Prozent der Romans-Punkte.

Romans: Gereon Frank (3), Joni Miele, Nico Schäfer (22), Olli van Fürden, Lucas Hußlein, Moritz Winnekens (2), Christian Simon.

U16, FKB Emmerich - BG Kamp-Lintfort 67:23. Dagegen war der Förderkreis Basketball aus Emmerich eine Nummer zu groß für die U16. Vor allem offensiv lief fast gar nichts bei der BGL zusammen. 23 erzielte Punkte sind eine magere Ausbeute.

U14, UBC Münster - BG Kamp-Lintfort 130:45. Schlimmer erwischte es die U14 bei den extrem starken Münsteraner. Vor allem defensiv waren die Gäste völlig überfordert.

U12, TSG Solingen - BG Kamp-Lintfort 23:68. Erfreuliches lieferte hingegen die U12 nach einem starken Spiel ab.

U10, TV Goch – BG Kamp-Lintfort 46:18. Diese Partie stammt noch aus der Woche zuvor. In Goch standen nur sieben BGL-Spieler zur Verfügung. Und die hatten auch noch das Wurfpech in ihrem ersten Saisonspiel gepachtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik