Leichtathletik

„Moonlightlauf at home“ findet als virtueller Ersatz statt

Als „Moonlightlauf at home“ kann jeder für sich die Strecke zurücklegen.

Als „Moonlightlauf at home“ kann jeder für sich die Strecke zurücklegen.

Foto: Markus Joosten/FFS

Wesel.  Die echten Veranstaltungen mussten die Lauffreunde HADI Wesel wegen der Coronavirus-Pandemie absagen. Aber nun gibt es virtuellen Ersatz.

Dieter Kloß will „dem Virus das sportliche Feld nicht ganz überlassen“. Nachdem der Vorsitzende der Lauffreunde HADI Wesel bereits den 13. Moonlightlauf und den 2. Esel-Walk (22. und 23. Mai) wegen der Coronavirus-Pandemie hatte absagen müssen, rief er nach eingehender Beratung mit den Vorstandskollegen nun einen virtuellen Wettbewerb unter dem Motto „Moonlightlauf at home“ ins Leben. Anmeldungen dafür sind ab sofort im Internet unter „www.taf-timing.de“ oder „www.moonlight-lauf-wesel.de“ möglich.

Dabei richtet sich dieses Angebot an Läufer und Walker. Die Strecke ist identisch mit der, die während des normalen Rennens zu absolvieren ist. Also zwei Runden (sieben Kilometer) auf der beleuchteten Runde am Auesee. Neben der Anmeldung können auch Startnummer, Urkunde und T-Shirt auf den Internetseiten von TAF-Timing und des Moonlightlaufs geordert werden. Die Startgebührt beträgt sieben Euro, zur Deckung der Kosten, dem Unterhalt der Beleuchtung am See sowie als Spende für das Weseler Tierheim.

Für den Lauf gibt es ein Zeitfenster vom 22. Mai (12 Uhr) bis 24. Mai (20 Uhr). Mit einem Foto- oder App-Beweis erfolgt dann die Eintragung in die Ergebnisliste. Ein „Meinungsforum“ soll das Zusammensein nach dem Wettkampfs ersetzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben