Coronavirus

Coronavirus: Ansprechpartner in Dinslaken, Voerde, Hünxe

Aktuell gibt es 15 Corona-Infizierte im Kreis Wesel.

Aktuell gibt es 15 Corona-Infizierte im Kreis Wesel.

Foto: Danny Lawson / dpa

Kreis Wesel.  Hier sind die wichtigsten Telefonnummern und Infoseiten zum Thema Corona in Dinslaken, Voerde, Hünxe. So verhält man sich bei Verdacht richtig.

Der Kreis Wesel hat eine Corona-Hotline eingerichtet, die von 7.30 - 18 Uhr besetzt ist: 0281/207-40 60. Unter bi@kreis-wesel.de werden schriftliche Anfragen zum Coronavirus entgegen genommen und bearbeitet.

Das Servicecenter der Landesregierung erreichen Sie für alle nicht medizinischen Fragen montags bis freitags unter 0211/9119 1001.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Kreises Wesel. Der erste Ansprechpartner für Bürger bei Coronaverdacht ist der eigene Hausarzt, so der Kreis Wesel. Diesen sollte man zunächst telefonisch kontaktieren und die weiteren Schritte abklären.

Kontakt zu den Krankenhäusern

Das Evangelische Klinikum Niederrhein Dinslaken hat eine Besuchersperre verhängt.

Das St. Vinzenz-Hospital Dinslaken hat ebenfalls einen Besucherstopp. Ausgenommen sind medizinisch oder ethisch-sozial angezeigte Besuche bei Palliativpatienten.️ Auf der Kinderstation ist eine Begleitperson erlaubt.️ Die Ausnahmen müssen frühzeitig mit der Station abgesprochen und angemeldet werden.

Während der Geburt ist im Kreißsaal weiterhin eine Begleitperson erlaubt. Der nachfolgende stationäre Aufenthalt wird zum Schutz aller Beteiligten auf Mutter und Kind begrenzt, sodass hier jegliche Besuche untersagt sind.

Die hausindividuellen Regelungen gibt es an der Pforte beziehungsweise online auf www.st-vinzenz-hospital.de sowie www.evkln.de.

Das Vinzenz-Hospital ist erreichbar unter Tel. 02064/440, das Evangelische Klinikum ist erreichbar unter Tel.: 02064/420.

Das katholische St. Vinzenz-Hospital Dinslaken verweist für Infos außerdem auf die Leitstelle der kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 sowie auf die Homepage des Kobert-Koch-Instituts.

Drive-in-Test in Hünxe

Das medizinische Versorgungszentrum „Ärzte am Niederrhein“, dem Praxen in Hünxe und Dinslaken angehören, hat für seine Patienten eine zentrale Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle eingerichtet. Wer den Verdacht hat, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, kann sich unter der Corona-Praxis-Hotline unter 0157/34595736 melden. In einer kurzen Befragung wird dann geprüft, ob ein konkreter Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt.

Falls die Betroffenen für einen Abstrich in die Praxis nach Hünxe (Alte Weseler Str. 18 a) kommen sollen, werden sie gebeten, auf den Praxis-Parkplatz zu fahren und dann nochmals die Hotline anzurufen. Der Arzt kommt dann ans Auto und nimmt den Abstrich. Die Abstrich-Zeiten sind Montags bis Freitag, 11 und 17 Uhr. Nach dem Abstrich werden die Betroffenen gebeten, die Mobilnummer zu hinterlassen. Sie werden dann innerhalb von 48 Stunden benachrichtigt und sollen in dieser Zeit zu Hause in Quarantäne bleiben.

(aha)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben