Dank Markus Reimann gibt es zwölf neue Räder für Burundi-Kids

Abstrampeln für den guten Zweck – das war während der Tour de France die Triebfeder von Markus Reimann. Wie die NRZ begleitend berichtete, fuhr der Malermeister die gesamte Strecke ab, den Profis immer einen Tag voraus. Sein Ziel: Spenden sammeln für das Projekt „Burundi-Bikes“. Jetzt steht das Ergebnis seiner 21 Etappen-Strapaze fest. Reimann hat 1485 Euro an Spendengeldern eingefahren. Der Betrag reicht für zwölf Räder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Abstrampeln für den guten Zweck – das war während der Tour de France die Triebfeder von Markus Reimann. Wie die NRZ begleitend berichtete, fuhr der Malermeister die gesamte Strecke ab, den Profis immer einen Tag voraus. Sein Ziel: Spenden sammeln für das Projekt „Burundi-Bikes“. Jetzt steht das Ergebnis seiner 21 Etappen-Strapaze fest. Reimann hat 1485 Euro an Spendengeldern eingefahren. Der Betrag reicht für zwölf Räder.

In Burundi sind Fahrräder das wichtigste Verkehrs- und Transportmittel. Die Kinder müssen oft Kilometer lange Schulwege zurück legen, Erwachsene nutzen es als Transportmittel und Lastenrad. Geografisch liegt der kleine Staat zwischen Ruanda, Tansania und der Republik Kongo.

„Fast hätte ich die Aktion schon nach dem ersten Tag abbrechen müssen“, erzählt Reimann. Als er vom Regen völlig durchnässt Lüttich erreichte, hatte er den Kontakt zu seinem Begleitfahrzeug verloren. Es drohte, dass er sich in den klatschnassen Klamotten ratzfatz stark erkälten würde. Doch der Fahrer hatte die Eingebung, dass er Reimann nur am Zielpunkt finden könne und traf tatsächlich nur wenige Minuten später nach Markus Reimann ein. So konnten Anstrengung und Engagement gleichermaßen weitergehen.

Die Aktion kann weiter unterstützt werden indem Spenden ab 5 Euro auf das unten genannte Konto überwiesen werden. Ein komplettes Fahrrad kostet im Rahmen dieser Aktion nur 120 Euro. Weitere Infos: www.burundikids.org.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik