Karneval

KAG-Spitze im Amt bestätigt

Der Vorstand (von links): Ulrich Glanz, Angelika Glanz, Angi Stief, Regina Utech und Präsident Andreas Hupe.  

Der Vorstand (von links): Ulrich Glanz, Angelika Glanz, Angi Stief, Regina Utech und Präsident Andreas Hupe.  

Foto: KAG

Rheinberg-Ossenberg.   Karneval Ausschuss Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg blickt bei Mitgliederversammlung auf gelungene Session zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

42 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung des Karneval Ausschuss Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg. Präsident Andreas Hupe war mehr als zufrieden mit dem Verlauf der Session 2018/2019, die mit dem traditionellen Sommerfest im Juni eingeläutet wurde. Der KAG hatte wieder einmal ein gutes Händchen bei der Wahl seiner Tollitäten bewiesen, sowohl Prinz Kai I. als auch die Kinderprinzessin Mona I. waren bei den eigenen und auswärtigen Veranstaltungen tolle Vertreter des Vereins. Kai absolvierte mehr als 50 Termine und wurde dabei oft von der Tanzgruppe „Red Diamonds“ begleitet.

Höhepunkt der Session war neben den drei Zeltveranstaltungen der Tulpensonntagszug. Einzig bei der Büttensitzung im evangelischen Gemeindehaus hätte die Resonanz besser sein können. Ein bisschen Wehmut war aber auch dabei. Elena Otto, Ossenberger Tanzmariechen, beendete dort nach 16 Jahren ihre Karriere und „de lieve Jong“ Ludger Opgenorth verabschiedete sich als Büttenredner. Auch aus der Jugendabteilung, der inzwischen vier Tanzgarden und eine Showtanzgruppe angehören, gab es nur Positives zu berichten. Die stellvertretende Jugendwartin Anna Nagel ging in ihrem Bericht auf die Erfolge der Ossenberger Tanzgarden bei den Stadtmeisterschaften ein, bei denen ein dritter und zwei erste Plätze errungen werden konnten.

Vor den Wahlen ließ es sich Ehrenpräsident Karl Caniels nicht nehmen, dem Vorstand für seine hervorragende Arbeit zu danken: „Ich bin stolz darauf, KAGler zu sein, ein Verein mit einem solch tollen Vorstand“, lauteten seine Schlussworte. Andreas Hupe wurde wie erwartet als Präsident ebenso wie Angelika Glanz als Vizepräsidentin wiedergewählt. Auch Geschäftsführer Ulrich Glanz und Schatzmeisterin Regina Utech wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für Marius Lehmann, der nicht mehr kandidierte, wurde Angi Stief neue Schriftführerin. Stellvertretende Schatzmeisterin blieb Beate Opgenorth und Sitzungspräsident Dr. Michael Nagel.

Aber dann gab es doch noch eine Kampfabstimmung. Für das Amt des stellvertretenden Sitzungspräsidenten stellte sich der Amtsinhaber Ludger Opgenorth nicht mehr zur Wahl Michael Elsner und Mike Stief wollten seine Nachfolge antreten. Michael Elsner, der verhindert war, wurde in geheimer Abstimmung mit äußerst knappem Vorsprung gewählt. Klaus Janßen wurde neben Hans Dröttboom, der noch ein Jahr im Amt bleibt, neuer Kassenprüfer.

Traditionell wird die neue Session mit dem Sommerfest und der Wahl der Tollitäten am 31. August auf dem Sportplatz eröffnet. Weiter geht es mit der Prinzenproklamation am 16. November im evangelischen Gemeindehaus. Auch Termine der Zeltveranstaltungen wurden mit Festwirt Johannes Lehmbrock bereits abgesprochen. Das Prinzentreffen ist am 31. Januar, die Damensitzung am 1. Februar und einen Tag später die Kindersitzung. Noch nicht terminiert wurde die Büttensitzung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben