Musikfestival

Über 300 Gigs beim Eurosonic in Groningen

Alice Merton, hier bei ihrem bezaubernden Auftritt im vorigen Sommer beim Traumzeit-Festival in Duisburg, ist in Groningen ebenfalls am Start.

Alice Merton, hier bei ihrem bezaubernden Auftritt im vorigen Sommer beim Traumzeit-Festival in Duisburg, ist in Groningen ebenfalls am Start.

Foto: Lars Heidrich

Groningen.   An ihr kam 2017 kein populärer Radiosender vorbei: Die finnische Sängerin Alma ist sicherlich der populärste Act beim Eurosonic-Festival in Groningen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vier Tage lang steht Groningen im Zentrum der Popmusik. Vom 17. bis zum 20. Januar findet in der 200 000-Einwohner-Stadt im Norden der Niederlande die Eurosonic Noorderslag, eine alljährlich stattfindende Musikkonferenz, statt. Neben vielen noch unbekannten aufstrebenden Bands geben sich in Groningen auch einige Stars der Szene die Ehre.

Mit über 300 Auftritten und ca. 150 Events werden beim Eurosonic Noorderslag (ESNS) über 30 000 Besucher aus mehr als 40 Ländern erwartet. Junge Künstler hoffen hier auf ihre große Chance und im besten Fall auf einen Plattenvertrag.

Den hat Alma nicht mehr nötig. Die erst 21 Jahre junge Sängerin aus Finnland zählt zu den größten Hitlieferanten der jüngeren Vergangenheit. Mit „Bonfire“, produziert von Erfolgs-DJ Felix Jaehn, sowie „Chasing Highs“ landete sie in den Charts weit vorn. Alma tritt am Donnerstag, 18. Januar, in der Location „ESNS Play“ auf.

Alice Merton singt „No Roots“

Etwa zeitgleich ist ein Shootingstar des Jahres 2017 zu sehen, auf den sich wohl alle Popmusik-Fans einigen können: Alice Merton. Die Deutsch-Kanadierin, die unter anderem im letzten Sommer beim Traumzeit-Festival im Landschaftspark-Nord in Duisburg begeisterte, präsentiert ihre Hits „No Roots“ und „Hit The Ground Running“ auf der Hauptbühne des „Huize Maas“.

Ein besonderer Schwerpunkt nimmt beim Eurosonic Noorderslag in diesem Jahr Dänemark ein. Junge Musiker wie Agnes Obel, Lukas Graham and MØ konnten zuletzt beim European Border Breakers Awards (EBBA) abräumen und so internationale Karrieren anschieben. Ein ebenso interessanter Act aus Dänemark sind Off Bloom. Das Pop aus Kopenhagen steht am späten Donnerstag (23 Uhr) auf der Bühne des Grand Theatre.

Tickets und viele weitere Infos: www.eurosonic-noorderslag.nl (auch in Englisch). Karten sind schon ab 27,50 Euro (Tagesticket für Donnerstag) erhältlich, für alle vier Tage kostet der Eintritt 79,50 Euro (27,50 für unter 21-Jährige) bzw. 147,- Euro inklusive Kongress.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik