Feuerwehr

Zwei Tote: Brand in Krefelder Haus war wohl Brandstiftung

Bei dem Brand in einem Krefelder Wohnhaus starben zwei Menschen.

Bei dem Brand in einem Krefelder Wohnhaus starben zwei Menschen.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Krefeld.  Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Krefeld gab es zwei Tote. Die Polizei geht davon aus, dass eine Brandstiftung Ursache für das Feuer war.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Feuer in einem Krefelder Wohnhaus mit zwei Toten deuten die Spuren auf Brandstiftung als Ursache hin. Das Feuer sei entweder fahrlässig, oder sogar vorsätzlich im Erdgeschoss des Hauses gelegt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen zu dem Brand aus der Nacht zu Donnerstag aufgenommen.

Bei den Toten handele es sich vermutlich um eine 46-jährige Frau und ihren 47 Jahre alten Ehemann. Beide waren Rumänen. Die eindeutige Identifizierung stehe aber noch aus. Sie befanden sich in einer Dachgeschosswohnung im dritten Obergeschoss. Die Leichen konnten wegen Einsturzgefahr erst nach mehreren Stunden geborgen werden.

Das Feuer hatte sich über die hölzerne Treppe im Haus bis ins Dachgeschoss des etwa 100 Jahre alten Gebäudes ausgebreitet. Das Haus ist einsturzgefährdet und unbewohnbar. Bewohner waren über Leitern und mit Hilfe eines Sprungkissens in Sicherheit gebracht worden. Zwei der Verletzten konnten das Krankenhaus inzwischen verlassen. Ein Verletzter sei noch in der Klinik. 37 Menschen hatten Rauch eingeatmet. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben