Firmenlauf

Emmerich: CDU will den Firmenlauf retten - Konzept gefordert

Über 1200 Läufer waren in diesem Jahr beim Firmenlauf in Emmerich dabei. Die CDU will das Event retten.

Über 1200 Läufer waren in diesem Jahr beim Firmenlauf in Emmerich dabei. Die CDU will das Event retten.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Emmerich.  Die CDU-Fraktion will prüfen lassen, ob der Firmenlauf in Emmerich durch die Stadt durchgeführt werden kann. Ein Konzept soll vorgelegt werden.

Die CDU-Fraktion möchte den Firmenlauf retten. Und hat dabei im Sinn, dass die Stadt Emmerich oder konkret die Wirtschaftsförderung das Event organisieren soll. Dies dürfte nicht gerade für Begeisterungssprünge sorgen, denn erst gerade hat die Verwaltung erklärt, Emmerich im Lichterglanz künftig nur alle zwei Jahre stattfinden zu lassen – auch weil es zu große Kapazitäten binde. Nun also der Firmenlauf in städtischer Hand?

Großes Bedauern in der Bevölkerung

Die CDU beantragt, dass der Rat die Verwaltung beauftragen möge, für die anstehenden Haushaltsberatungen ein Konzept sowie einen Kostenrahmen für die Fortführung des
Emmericher Firmenlaufs unter städtischer Federführung zu präsentieren.

Das überraschend angekündigte Ende des beliebten und anerkannten Breitensportevents mit jährlich mehr als 1000 Aktiven führte zu großem Bedauern in der Bevölkerung“, begründet die CDU. Die Verwaltung soll die Durchführung und Planung des Events mit eindeutigem Alleinstellungsmerkmal für Emmerich z.B. über die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH prüfen. Ohnehin sei hier eine engere Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung und den Veranstaltern des Firmenlaufs angedacht gewesen, so die CDU.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben