Neue Stelle für Kirsten Ebben

Emmerich.   Im Publikandum, den Pfarrnachrichten der Seelsorgeeinheit St. Christophorus/ St. Johannes, war kurz und knapp am Palmsonntag zu lesen, dass Pastoralreferentin Kirsten Ebben nach ihrer Elternzeit nicht zurückkehren wird. Ebben wird an anderer Stelle tätig sein, heißt es. Gespräche mit dem Bistum würden bereits laufen und Pfarrer Bernd de Baey hoffe auf eine baldige Neubesetzung. Ebben war zu Zeiten von Pfarrer Karsten Weidisch im September 2012 komplett in die Seelsorgeeinheit gekommen und übernahm unter anderem neben der kfd-Betreuung auch Beerdigungsdienste. Vorher hatte die Pastoralreferentin eine ,geteilte Stelle’ mit 60 Prozent in St. Vitus Elten/Hüthum und 40 Prozent in Emmerich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Publikandum, den Pfarrnachrichten der Seelsorgeeinheit St. Christophorus/ St. Johannes, war kurz und knapp am Palmsonntag zu lesen, dass Pastoralreferentin Kirsten Ebben nach ihrer Elternzeit nicht zurückkehren wird. Ebben wird an anderer Stelle tätig sein, heißt es. Gespräche mit dem Bistum würden bereits laufen und Pfarrer Bernd de Baey hoffe auf eine baldige Neubesetzung. Ebben war zu Zeiten von Pfarrer Karsten Weidisch im September 2012 komplett in die Seelsorgeeinheit gekommen und übernahm unter anderem neben der kfd-Betreuung auch Beerdigungsdienste. Vorher hatte die Pastoralreferentin eine ,geteilte Stelle’ mit 60 Prozent in St. Vitus Elten/Hüthum und 40 Prozent in Emmerich.

Ebbens Ehemann, Josef Wißen, der erst bei den letzten Kirchenvorstandswahlen in das Gremium gewählt wurde, soll seinen Rücktritt erklärt haben. Somit dreht sich das Personalkarussell unter Stadtpfarrer und Dechant Bernd de Baey weiter. Denn erst vor Kurzem hatte Wilhelm Heek vor seinem Weggang im Publikandum der Gemeinden von Unstimmigkeiten mit de Baey gesprochen. Sein Vorgänger in der Krankenhausseelsorge, Pater Thomas, musste schweren Herzens Emmerich gen Straelen verlassen. Der für die Schulseelsorge eingesetzte Pastoralreferent Markus van Berlo warf bereits nach einer Woche das Handtuch im Spätsommer 2016.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben