Genuss

„Hereinspaziert“, der Bauernhofcafé-Führer am Niederrhein

Neu mit dabei: Lucia Baumgärtner und Gerd Kufeld in ihrem „Das kleine Landcafé“ in Sonsbeck-Hamb.

Neu mit dabei: Lucia Baumgärtner und Gerd Kufeld in ihrem „Das kleine Landcafé“ in Sonsbeck-Hamb.

Foto: Marc Albers

Am Niederrhein.   „Hereinspaziert 2018“, der Bauernhofcafé- und Baunerladen-Führer am Niederrhein. Stachelbeerbaiser und grüne Eier, Birnenschmand und Ziegenkäse.

Wir hätten da wieder ‘was für Sie: Es ist handlich, voller süßer Überraschungen – für die herzhaften Typen: voller bodenständig-regionaler Versuchungen, es ist ab sofort in den Leserläden dieser Zeitung zu kaufen und: Sie tun nicht nur sich selbst Gutes sondern helfen auch noch damit!

Wir sagen wieder „Hereinspaziert“, liebe Leserinnen und Leser. Die Ausgabe 2018 unseres beliebten Bauernhofcafé-, Landcafé- und Bauernladen-Führers ist da!

Und wieder laden wir Sie herzlich ein zu einem Bummel durch eine Auswahl der gemütlichsten und urigsten „Kuchen-Destinationen“ und „Regionale Produkte“-Anbieter der Region. Mehr als 30 Bauernhofcafés, Landcafés und Bauernläden stellen wir Ihnen wieder vor.

Und alle unsere „Hereinspaziert“-Partner sind erneut mit einer Gutschein-Aktion mit dabei, heißt: In jedem „Hereinspaziert“ finden sich von allen vorgestellten Betriebe ganz besondere Extras!

Bummel durch die urigsten Bauernhofcafés am Niederrhein

Der Niederrhein ist längst nicht mehr nur das Land der unendlichen Weiden, Kopfbäume und tollen Rheinblicke. Die vielen Bauerncafés und Bauernmärkte sind nicht mehr wegzudenken und gehören zur niederrheinischen Identität. Und die hat es in sich, ist so bunt und vielschichtig wie eine waschechte niederrheinische Grillagetorte.

Und Sie können wahrlich die Seele baumeln lassen – mal im liebevoll umgebauten ehemaligen Kuhstall, mal gleich neben dem Melkstand. Sie können Ziegen gucken und Ziegenkäse essen, Rote Bete probieren, die Sie so noch nie gegessen haben.

Sie können grüne Eier kaufen und frische Niederrhein-Forellen. Und Sie können sich verwöhnen lassen, mit Stachelbeerbaiser oder Schwarzwälderkirsch, Birnenschmand oder selbstgebackenem Schwarzbrot mit niederrheinischem Schinken. Nur, um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Sie können aber auch wunderbar französisch sündigen mit diesen unschlagbaren Köstlichkeiten bei Madame Valembert in Dingden, Sie können der Tee-Sommelière auf dem Neuhollandshof in Wesel zuschauen – oder Sie machen mit der ganzen Familie einfach ‘mal einen Ausflug auf den Erlebnisbauernhof Elverich in Büderich – und genießen die traumhaften Waffeln.

Im „Hereinspaziert 2018“ finden sich viele vertraute Gesichter, einige liebgewonnene Café-Betreiber gehen in den Ruhestand, ein ganzer Schwung Neu-Einsteiger ist dazugestoßen.

Übrigens: Nicht alle Cafés gehen in die Winterpause. Man kann auch in der kalten Jahreszeit herrlich die Seele baumeln lassen bei frisch gebackenem Kuchen, duftendem Kaffee und knisterndem Kamin. Schauen Sie selbst...

>>> WEITERE INFORMATIONEN

„Hereinspaziert 2018“ gibt es zum Preis von 9,95 Euro in allen Leserläden dieser Zeitung. Erhältlich auch online unter www.nrz.de/leserladen. 1,50 Euro pro verkauftem Büchlein kommen erneut einem sozialen Zweck zu.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik